1. Europaratsgebäude Schutz der Menschenrechte, der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit
  2. EGMR - Seitenansicht Gebäude des EGMR
  3. Europarat in Strassburg Der Europarat
Europaratsgebäude

Schutz der Menschenrechte, der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit

EGMR - Seitenansicht

Gebäude des EGMR

Europarat in Strassburg

Der Europarat

Der Europarat in Straßburg Bild vergrößern (© Ständige Vertretung)

Der Europarat wurde am 5. Mai 1949 als erste der politischen Organisationen in Europa gegründet. Sein Kernanliegen ist die Förderung von Menschenrechten, Demokratie und Rechtsstaat auf dem gesamten europäischen Kontinent. Ihm gehören heute 47 Staaten an und damit - bis auf Weißrussland und Kosovo - alle europäischen Länder, darunter alle 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union, Russland, die Türkei und die drei Kaukasusländer. Aus dem ehemals exklusiven "Club der Demokratien" ist seit dem Ende des Kalten Krieges eine paneuropäische Organisation geworden. Fünf Staaten haben Beobachterstatus: Heiliger Stuhl, USA, Kanada, Japan und Mexiko. Deutschland ist seit dem 13. Juli 1950 Mitglied des Europarats. Sitzort ist Straßburg (Frankreich).

Die Kanzlei der Ständigen Vertretung Deutschlands beim Europarat in Straßburg

Die Ständige Vertretung Deutschlands beim Europarat

Herzlich willkommen bei der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland beim Europarat in Straßburg. Anschrift: 6 Quai Mullenheim, 67000 Strasbourg, Frankreich Telefon: + 33 3...

Deutschland im Europarat

Deutschland im Europarat

Deutschland ist dem Europarat 1950 als 14. von heute 47 Mitgliedstaaten beigetreten. Die Aktivitäten des Europarats konzentrieren sich auf die Kernbereiche Schutz und Förderung von Menschenrechten, D...

Der Europarat in Straßburg

Themen des Europarats

  Wir informieren Sie über Themen des Europarats, über seine wichtigsten Einrichtungen und Aufgaben und über Arbeitsmöglichkeiten.

Plenarsaal des Europarates

Aktuelles

Auf dieser Seite informieren wir Sie über aktuelle Themen. Schauen Sie doch mal wieder vorbei und informieren Sie sich!

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger kandidiert für das Amt des Generalsekretärs des Europarates

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Die Wahl erfolgt im Juni 2014. Frau Leutheusser-Schnarrenberger war von 1990 bis 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages und von 1992 bis 1996 sowie von 2009 bis 2013 Bundesministerin der Justiz. Daneben hat sie sich einschlägige Erfahrung auf internationaler Ebene erworben.

Der Botschafter

Botschafter Julius Georg Luy

Seit dem 6. September 2011 ist Botschafter Julius Georg LUY Leiter der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland beim Europarat in Straßburg.