Der Europarat

Europaratsgebäude Bild vergrößern (© Europarat) Der Europarat wurde am 5. Mai 1949 als erste der politischen Organisationen in Europa gegründet. Sein Kernanliegen ist die Förderung von Menschenrechten, Demokratie und Rechtsstaat auf dem gesamten europäischen Kontinent. Ihm gehören heute 47 Staaten an und damit - bis auf Weißrussland und Kosovo - alle europäischen Länder, darunter alle 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union, Russland, die Türkei und die drei Kaukasusländer. Aus dem ehemals exklusiven "Club der Demokratien" ist seit dem Ende des Kalten Krieges eine paneuropäische Organisation geworden. Fünf Staaten haben Beobachterstatus: Heiliger Stuhl, USA, Kanada, Japan und Mexiko. Deutschland ist seit dem 13. Juli 1950 Mitglied des Europarats. Sitzort ist Straßburg (Frankreich). Wir informieren Sie über Themen des Europarats, über seine wichtigsten Einrichtungen und Aufgaben und über Arbeitsmöglichkeiten.

Plenarsaal des Europarates

Wichtige Einrichtungen und Aufgaben des Europarats

Zu den zentralen Einrichtungen des Europarats gehören neben dem Europäischen Gerichtshof, der Menschenrechtskommissar, die Parlamentarische Versammlung sowie der Kongress der Gemeinden und Regionen. Gemeinsam arbeiten die Gremien des Europarats für den Schutz der Menschenrechte in den Vertragsstaaten der Europäischen Menschenrechtskonvention.

Arbeit

Arbeitsmöglichkeiten beim Europarat

Das Sekretariat des Europarats umfasst einen Mitarbeiterstab von ca. 2.200 Experten in vier Dienstgradgruppen.

Jahresberichte des Europarats

Die Jahresberichte des Europarats

finden Sie in englischer oder französischer Sprache unter folgendem Link:

[cache placeholder for erroneous feed: : Invalid XML: Error on line 1165: The reference to entity "subset" must end with the ';' delimiter.]

Berliner Zeitungsmarkt

Informationen für Besuchergruppen

Plenarsaal des Europarates

Sie planen einen Besuch mit einer Gruppe im Europarat? Wenden Sie sich möglichst frühzeitig an den Besucherdienst im Europarat, um einen Termin zu vereinbaren: Besucherdienst Öffentlichkeitsarbeit Eu...